Aktuelles

"... richtig cool!": Lesung mit Karen-Susan Fessel

Damit man als Schriftstellerin erfolgreich werden kann, müssen sich viele Dinge gut zusammenfügen. Fantasie und Disziplin gehören gewiss dazu. Auch eine Portion Glück. Vor allem aber die Gabe, zu begeistern. Dass Karen-Susan Fessel – übrigens mit Unterstützung ihres Hundes Lucky - unter anderem letzteres vermag, stellte die Autorin auf ihrer jüngsten Lesung in der Stadtteilbücherei vor Schülerinnen und Schülern der Georg-August-Zinn-Schule unter Beweis.

DIE GAZ DISKUTIERT MIT BEIM HESSISCHEN DEMOKRATIETAG IN FRANKFURT

Bereits zum dritten Mal in Folge nahm eine stattliche Delegation der GAZ mit 14 Schülern und Schülerinnen aus den Jahrgangstufen 8,9 und 10 mit dem verantwortlichen Lehrer Herrn Fach am Hessischen Demokratietag teil, der in seiner neunten Auflage am 2.12. zu Gast beim Hessischen Rundfunk und Fernsehen in Frankfurt war. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Demokratie braucht Aufmerksamkeit“.

Lehrerchor beim Adventsmarkt wieder ein voller Erfolg!

Musiklehrerin Christine Veuskens hatte sich mit dem „Christmas Lullaby“ zusammen mit den Sängerinnen und Sängern der GAZ unter Mithilfe von Elke Pohlemann, Schulleiterin der Grundschule Brückenhof-Nordshausen, so einiges vorgenommen.

Tosender Applaus in der Kirche nach dem Vortrag machte aber klar: Im nächsten Jahr wird in der Voradventszeit wieder geprobt! (sol)

HNA Weihnachtskartenaktion 2016

Auch in diesem Jahr nahmen die jüngeren Jahrgänge der GAZ und die Intensivklassen wieder an der Weihnachtskartenaktion der HNA teil.

Hier einige Beiträge zur Bewunderung:

 Bildergalerie

Wer liest am besten?

Spannung herrschte am Freitag, 25. November 2016 - der alljährliche Vorlesewettbewerb zur Ermittlung des Schulsiegers stand an. Im Studienraum der GAZ hieß es: Wer ist der beste Vorleser bzw. die beste Vorleserin der 6. Jahrgangsstufe und der IK 1? Um den Schulsieger zu ermitteln, hatte sich die Jury, bestehend aus der Büchereileiterin Frau Pausewang, den Deutschlehrerinnen Frau Kayluk, Frau Garner, Frau Veuskens, Frau Dilcher, sowie der neuen Referendarin Frau Veit dort eingefunden.

22.11.2016: Die Zukunft des Lernens: Wie die Digitalisierung die Bildung demokratisiert Jörg Dräger und Ralph Müller-Eiselt argumentieren anhand von vier interessanten Beispielen aus aller Welt, dass "Der digitale Wandel kein Problem (ist), sondern Teil der Lösung für mehr Chancengerechtigkeit." Mehr dazu auf: http://t3n.de/magazin/digitalisierung-bildung-demokratisiert-humboldts-schoene-241167/?xing_share=news